Geführte Wanderungen

Sa, 27.07.2019 | Verschiebedatum: So, 28.07.2019

Zentralschweiz

Musenalp

5 h 10 min schwer 1160 m 950 m 13.7 km

«Tü-ta-to» – die Isenthaler Strasse gehört zu den abenteuerlichsten Postautostrecken der Schweiz. Die Fahrt bietet einen imposanten Blick in ein magisch anmutendes Bergtal wie auch auf den Urnersee und den Talboden. Fern der Hektik und nahe der Natur beginnt unsere Wanderung bei der Post in Isenthal und führt am Friedhof vorbei auf dem Fahrweg dem Isithalerbach entlang durchs Chlital. Bei der Talstation der Seilbahn, einer Art Holzkiste, steigt der Weg steil zur Musenalp auf. Die Alp liegt auf der linken Seite des Talkessels am Ende des Chlitals auf 1400 bis 1600 Metern über Meer, unterhalb des Sassigrates und der Berggipfel Schlieren und Uri Rotstock im Süden. Über saftige Alpwiesen – die Isenthaler Wildheulandschaft wurde 2016 vom Landschaftsschutz Schweiz ausgezeichnet – steigen wir zum Sassigrat empor und geniessen die unverfälschte Natur sowie die atemberaubende Weitsicht auf dem Gipfel. Umgeben von einer Vielfalt an Pflanzen und Blumen steigen wir in südwestlicher Richtung zur Biwaldalp ab. Wir bestaunen die spektakulären Wasserfälle beim Bödmerwald und wandern auf dem gut ausgebauten Weg weiter nach St. Jakob.

Streckenverlauf
Isenthal Post - Chlital Nei - Musenalp - Sassigrat - Biwaldalp - Bösenboden - Isenthal St. Jakob
Infos
Abkürzung: möglich, die "luftige Seilbahn" auf die Musenalp erspart ein paar Höhenmeter Verpflegung: aus dem Rucksack
Detailansicht
Treffpunkt
10:04 h, Isenthal Post
Leitung
Lydia Beer, 056 221 20 86, 079 341 34 59
lydia.beer@zuercher-wanderwege.ch
Kantonale Wanderweg-Organisation
Zürcher Wanderwege
www.zuercher-wanderwege.ch/
Anmeldung
nicht erforderlich
zurück zur Trefferliste